Johannesfenster in der Turmkapelle

Standort

Nürnberger Straße 19 Schwand
90596 Schwanstetten
Deutschland
49° 17' 56.6484" N, 11° 7' 15.6252" E
DE

 

Das Johannesfenster

 

Johannesfenster in der Turmkapelle

 

 

Besondere Beachtung verdient das Johannesfenster in der Turmkapelle, geschaffen von dem Maler und Bibelillustrator Walter Habdank, Berg am Starnberger See, eingeweiht am Johannistag 1982.

 

Johannes der Täufer weist auf Jesus: „Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt." Über Jesus öffnet sich der Himmel, der Heilige Geist in Gestalt einer Taube kommt auf ihn und erfüllt ihn, um sein Wirken zu bestimmen.

 

Das Fenster wurde gestiftet vom Vater von Gerhard Nemec (Pfarrer 1975-1988 in Schwand)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen: Infoblatt der Kirchengemeinde Schwand

Zurück zur Johanneskirche

Zusammengestellt im Dezember 2008

Alfred J. Köhl

Das Johannesfenster